PA010888_titel
Verband Alpiner Vereine Österreichs.

Bikeguide

Inhaltsverzeichnis

Die Ausbildung beim VAVÖ

Der Verband alpiner Vereine Österreichs, VAVÖ, ist die Dachorganisation aller bedeutenden heimischen alpinen Vereine. Der Verband bietet qualitativ hochwertige und fundierte Weiterbildungsmöglichkeiten an. Unter anderem zählt die Ausbildung zum Bikeguide zum breiten Bildungsprogramm des VAVÖ.

Die Ausbildung zum Bikeguide kann jede und jeder beginnen. Bikeguides sind Personen, die sich auf ihrer gewählten Route besonders gut auskennen. Sie lieben die Natur, bewegen sich gerne im Freien, sind kontaktfreudig und lernen gerne Menschen kennen. Bikeguides organisieren, planen und leiten Gruppenausfahrten mit Inhalten. Sie sorgen dafür, dass alle Tourenteilnehmer Freude am gemeinsamen Naturerlebnis haben und sicher durch das Gelände geführt werden. Jede Fahrt wird so geplant, dass sie zwar eine Herausforderung darstellt, zugleich aber niemanden überanstrengt. Bikeguides sind für die Sicherheit ihrer Gruppe verantwortlich.

Die Tätigkeit eines Rad­ oder Mountainbikeführers ist gesetzlich nicht geregelt. Es gelten die Prinzipien der Sorgfaltspflicht und der „Einlassung“ – ein entsprechendes Eigenkönnen als “fachkundige Person” wird vorausgesetzt.

Vier gute Gründe für deine Bikeguide-Ausbildung beim VAVÖ

  1. Erfahrung: Wir bieten seit vielen Jahren erfolgreich Kurse für Gruppenführer an.
  2. Sicherheit: Du lernst wie du sicher und mit Spaß Radtouren führst.
  3. Know ­How: Unsere hochkarätigen Ausbildner geben dir ihr Wissen weiter.
  4. Individualität: Wähle selbst wie weit deine Ausbildung gehen soll.

Der Mountainbikeguide

Mountainbikeguide im Kamptal

Mountainbikeguide © Wolfgang Neumüller

Das Modul Mountainbikeguide

Der VAVÖ bietet dir im Rahmen seiner Bikeguideseminare unter anderem die Ausbildung zum Mountainbikeguide an. Dabei lernst du von unserem akademisch ausgebildeten Lehrpersonal, wie du Gruppen von Mountainbikern sicher auf Trails führst.

Ehe du dich zum Modul Mountainbike anmeldest, überprüfe bitte dein Eigenkönnen. Voraussetzung für die Teilnahme am Modul Mountainbike Guide ist das sichere Befahren von Trails mit der Bewertung S2 auf der Single Trail Skala. Dies umfasst das sichere Beherrschen eines Mountainbikes auch in engen Kurven, problemloses Schalten im Gelände und sicheres Bremsen auf rutschigem Untergrund wie Waldwege, Schotter, nasses Gras. Dazu wird ein eigenes entsprechend ausgestattetes Mountainbike (mind. 2,1“ breite Stollenreifen, flat – oder spd Pedale) benötigt. Auf der sicheren Seite bist du nach Absolvierung eines entsprechenden Fahrtechniktrainings bei www.bikegruppe.at. Die Voraussetzungen werden bei Kursbeginn überprüft.

Aufbauend auf deinem Eigenkönnen lernst du im fünftägigen Modul MTB Wesentliches über Tourenplanung und Orientierung, wie du dein Mountainbike auf seine Verkehrssicherheit überprüfen und wie du kleine Reparaturen unterwegs durchführen kannst. Zusätzlich sind die Gestaltung und die inhaltliche Planung von Mountainbike­touren Teil des Lehrplanes, sowie die Kommunikation in und mit der Gruppe und die Behandlung typischer Verletzungen bei Stürzen. Ein Fahrtechniktraining im Parcours und auf Trails ist ebenso vorgesehen.

Die Kursgebühr beträgt € 725,-. Neben der Kursbetreuung sind die Unterbringung im Doppelzimmer auf Basis Halbpension, das Lehrbuch „Erlebnisreich Wandern“ (das alle Lehrinhalte optimal darstellt und dir als Nachschlagewerk für die Gestaltung deiner Biketouren dienen wird; Wert von € 33,­-), leihweise die notwendigen Landkarten, diverse Skripten und Broschüren, die Betreuung bei der Abschlussprüfung, sowie eine Kursbesuchsbestätigung im Preis enthalten. Das Kursziel ist, Mountainbike­Touren auf gut bekannten, ausgekundschafteten Routen gestalten zu können.

Am Prüfungstag (letzter Tag) werden deine Kenntnisse in der Tourenplanung und der Orientierung, Wetter und rechtliche Verantwortung sowie das Eigenkönnen Führungstaktik und die Anleitung anderer in der Fahrtechnik überprüft.

Nach deiner positiv absolvierten Prüfung wird dir ein Zertifikat samt Ausweis und Stoffabzeichen ausgestellt.

Nach Bestehen der Prüfung darfst du Rad­ und Mountainbiketouren selbständig erarbeiten, vorbereiten und durchführen.

Der Radtourenführer

Radtourenführer im Kamptal

Radtourenführer © Wolfgang Neumüller

Das Modul Radtourenführer

Einzigartig ist die Ausbildung zum Radtourenführer, da sie österreichweit nur vom VAVÖ angeboten wird. Hier erwirbst du eine fundierte Wissensbasis, um deine Tourengruppe sicher auf befestigten Wegen und Straßen zu führen. Das Modul Radtourenführer zum Radtourenführer bzw. zur Radtourenführerin dauert vier Tage und setzt das sichere Beherrschen eines Trekking-­ oder Tourenrades, problemloses Schalten und sicheres Bremsen auf rutschigem Untergrund wie nassem Asphalt oder laubbedeckter Straße voraus. Ebenso wird ein eigenes, passendes, adäquat ausgestattetes und der StVO entsprechendes Rad (Licht, Reflektoren etc.) benötigt. Diese Voraussetzungen werden zu Kursbeginn überprüft.

Im fünftägigen Modul Radtourenführer lernst du Grundlegendes zu Tourenplanung, Orientierung, und zur Gestaltung von inhaltlich geführten Radtouren. Du lernst, dein Fahrrad auf Verkehrssicherheit zu überprüfen, wie du in und mit der Gruppe kommunizierst, typische Verletzungen bei Stürzen behandelst sowie kleine Reparaturen unterwegs vornimmst. Auch beim Radtourenführer ist ein Fahrtechniktraining im Parcours und bei Ausfahrten im Lehrplan enthalten.

Die Kosten des Radtourenführer Modules liegen bei € 725,–, enthalten sind neben der Kursbetreuung auch die Unterbringung im Doppelzimmer auf Basis Halbpension, das Buch „Erlebnisreich Wandern“ (das sämtliche Lehrinhalte optimal darstellt, sodass es später als Nachschlagewerk für die Planung deiner Touren dienen wird), die notwendigen Landkarten zum Ausleihen, diverse Broschüren und Arbeitsunterlagen, die Betreuung bei der Abschlussprüfung sowie eine Bestätigung des Kursbesuchs.

Das Kursziel ist, Radtouren auf gut bekannten, ausgekundschafteten Wegstrecken zu gestalten.

Am Prüfungstag (letzter Tag) ist eine praktische und theoretische Überprüfung deiner Kenntnisse und Fertigkeiten für sicheres Führen von gestalteten Radtouren vorgesehen. Die Bereiche sind Führungsverhalten, Tourenplanung und Orientierung, Wetter und Notfallmanagement sowie dein Wissen um die rechtliche Verantwortung als Radtourenführer.

Nach der positiv absolvierten Prüfung wird dir ein Zertifikat samt Ausweis ausgestellt. Du erhältst auch ein Stoffabzeichen.

Nach Bestehen der Prüfung bist du berechtigt, geführte Radtouren selbstständig zu erarbeiten und durchzuführen.

ZertifikatMTB

Zertifikat Bikeguide

 

VAVÖ – österreichweit renommiert

Sicherheit und Kompetenz

Der VAVÖ ist dein kompetenter Partner in Sachen Bikeguide ­Ausbildung. Lerne bei uns, wie du deine nächste Bikeguidetour organisierst und durchführst. Unsere Seminare geben dir durch unsere österreichweite Reputation größtmögliche Sicherheit und Anerkennung. Für unsere Kunden, die Bikeguide­Touren gewerblich anbieten möchten, bietet unsere Ausbildung in vielen Fällen Vorteile für den Versicherungsschutz.

Langjährige Erfahrung in der Bikeguide-Ausbildung

Der VAVÖ setzt bei seinen Angeboten zu Bikeguideseminaren auf seine langjährige Erfahrung und österreichweit gute Reputation. Deine VAVÖ­ Bikeguide­ Ausbilder haben Erfahrung mit weltweiten Bike­Reisen, bieten diese regelmäßig an und führen diese durch. Informiere dich jetzt über unsere aktuellen Kurstermine zur Bikeguide­ Ausbildung (siehe unten). Für die Anmeldung musst du nur unser Online­ Formular ausfüllen – los geht’s!

Übersicht Kosten & Dauer

Kosten Dauer
Modul Mountainbikeguide € 725,- 5 Tage
Modul Radtourenführer € 725,- 5 Tage

 

Termine:

Modul Mountainbike: 19.-23. Mai 2018, Spital am Pyhrn (eventuell wird zeitgleich auch das Modul Radtourenführer angeboten -> bitte einfach anfragen!)