PA010888_titel
Verband Alpiner Vereine Österreichs.

Wanderführer

 Inhaltsverzeichnis

VAVÖ – der Erfinder der Wanderführerausbildung

Der Verband alpiner Vereine Österreichs (VAVÖ)ist seit seiner Gründung im Jahr 1949 die Dachorganisation aller bedeutenden alpinen Vereine Österreichs. Insgesamt verzeichnet der Verband knapp 800.000 Mitglieder und vertritt in Summe zwölf Bergsteigervereine. Unter anderem macht es sich der VAVÖ zur Aufgabe, alpines Führungspersonal auszubilden.

Im Jahr 1979 wurde es Hobbywanderern erstmals ermöglicht, eine Ausbildung zum Wanderführer abzuschließen. Zum damaligen Zeitpunkt erstellte der VAVÖ zum ersten Mal Ausbildungsrichtlinien für Wanderführer und gilt dadurch als Erfinder der Wanderausbildung. Somit genießt der Verband seit mehr als vierzig Jahren beste Reputation und ist einer der österreichweit beliebtesten Ansprechpartner in Sachen Wanderführerausbildung.

Das Wanderführerseminar des VAVÖ bietet dir die ideale Möglichkeit eine fundierte und inhaltsreiche Ausbildung zum*r Wanderführer*in abzuschließen. Die einzelnen Module werden überregional in Wandergebieten wie beispielsweise der Tauplitzalm, in Unterach am Attersee und in Spital am Pyhrn durchgeführt. Deine Kursbetreuer*innen sind staatlich geprüft oder akademisch ausgebildet, erfahren und in ihrem Gebiet hochqualifiziert. Unser Lehrpersonal umfasst u.a. Spezialist*innen der Bereiche Biologie, Geografie, Medizin oder Gruppendynamik bis hin zu Bergführern für die Winterausbildung. Sie konzipieren die Lehrinhalte und unterrichten auch selbst in den Seminaren.

Zehn gute Gründe für deine Ausbildung beim VAVÖ

  • Erfahrung: Wir sind die Erfinder der Ausbildung zum Wanderführer.
  • Sicherheit: Diese steht im Vordergrund unseres gemeinsamen Tuns.
  • Know-How: Unsere qualifizierten Ausbilder*innen geben dir ihr Wissen weiter.
  • Individualität: Wähle selbst wie weit du dich vertiefen willst.
  • Weitere gute Gründe findest du hier.
Wanderführer mit Gruppe

Wanderführer mit Gruppe © Johannes Kaupe

Die Ausbildung

Der erste Schritt: Das Grundmodul

Die stufenweise Ausbildung zum*r Wanderführer*in beginnt mit dem viertägigen Grundmodul, wobei dir die Prinzipien der Wanderführung beigebracht werden. Die Lehrinhalte reichen von der genauen Tourenplanung über Orientierung, Wetter, Rechts- und Naturkunde bis hin zu Kommunikation und Gruppendynamik.

Jede und jeder hat die Möglichkeit, diesen Grundkurs zu besuchen. Die einzige Voraussetzung, die du mitbringen solltest, ist ein sicheres Gehen auf alpinen Wegen und ein guter, allgemeiner körperlicher Zustand. Nach diesem Kurs gibt es keine Abschlussprüfung. Die Kosten für die Teilnahme am Grundmodul betragen € 695,-. In dieser Kursgebühr sind neben der Kursbetreuung die Unterkunft auf Basis Halbpension im Doppelzimmer, das Buch “Erlebnisreich Wandern” (das alle Lehrgebiete optimal darstellt und dir auch später als Nachschlagewerk für die Gestaltung deiner Wanderungen dienen wird; Wert von € 29,–), die notwendigen Wanderkarten zum Verleih, diverse Skripten, Broschüren sowie eine Kursbesuchsbestätigung enthalten. Nach Absolvierung dieses Moduls kannst du gestaltete Wanderungen in der engeren Heimat oder auf gut ausgekundschafteten Routen organisieren und durchführen.

Muster_Zertifikat_2020

Zertifikat für Wanderführer

 

Zusatzkenntnisse gewünscht? Dann ab zum Intensivmodul!

Auf Basis des absolvierten Grundmoduls besteht die Möglichkeit, die Wanderführerausbildung durch ein viertägiges Intensivmodul zu vertiefen. Die Lehrinhalte des weiterführenden Kurses festigen und erweitern die Kenntnisse der Tourenplanung und der Orientierung, informieren über rechtliche und abgabenrechtliche Bestimmungen sowie über Maßnahmen zum Risikomanagement oder den Einsatzmöglichkeiten technischer Hilfsmittel.

Nach Absolvierung dieser Lehrinhalte erfolgt eine Abschlussprüfung, deren positives Bestehen dich zum*r Wanderführer*in zertifiziert. Der Unkostenbeitrag des Intensivmoduls beträgt € 695,- und beinhaltet die Betreuung des Kurses, die Unterbringung auf Basis Halbpension im Doppelzimmer, diverse Skripten, leihweise die notwendigen Wanderkarten, sowie die Abschlussprüfung. Nach der positiv absolvierten Prüfung wird dir ein entsprechender Ausweis ausgestellt. Außerdem erhältst du ein Metall-, sowie ein Stoffabzeichen und mehrere Aufkleber (Logos) zum Nachweis deiner erfolgreichen Zertifizierung.

 

Das Wintermodul

Wanderführer im Winter

Wanderführer im Winter © Peter Resch

Österreichweit einzigartig ist noch die Möglichkeit, sich innerhalb von sechs Tagen mittels des Winterwandermodules auf geführte Schneeschuhtouren zu spezialisieren. Während andere Anbieter nur Kurse offerieren, die Sommer- und Winterwanderführung zusammen inkludieren, kannst du dich beim VAVÖ auf beide Bereiche getrennt fokussieren. Dieses Modul setzt die positiv abgeschlossene Prüfung des Intensivmodules voraus und bereitet dich auf organisierte Wanderführungen im Schnee vor. Der Lehrplan beinhaltet Schnee- und Lawinenkunde in Theorie und Praxis, die Geländebeurteilung (Hangneigung und -exposition, Bewuchs), den richtigen Umgang mit der LVS–Ausrüstung, die Orientierung und Spuranlage im winterlichen Gelände, das Führen von Schneeschuhwanderungen sowie ökologische Aspekte des Winterwanderns. Die Teilnahmegebühr beträgt € 975,- und beinhaltet die Kursbetreuung, diverse Skripten, leihweise die notwendigen Wanderkarten, sowie die Abschlussprüfung. Wie schon bei den anderen Modulen ist die Unterbringung auf Basis erweiterte Halbpension im Doppelzimmer im Preis inbegriffen, zusätzlich kannst du auch Hallenbad und Sauna deiner Unterkunft nutzen. Nach Bestehen der Prüfung wird ein Zertifikat und ein neuer Ausweis ausgestellt. Und auch nach Absolvierung des Winterwandermodules erhältst du ein Metall-, ein Stoffabzeichen und mehrere Aufkleber (Logos) zum Nachweis der Erweiterung deiner Zertifizierung.

Mach die Ausbildung!

Unser breites Angebot an Ausbildungen zum*r Wanderführer*in bietet sich ideal für Personen an, die den Wunsch haben, professionelle Gruppenführungen durch die österreichischen Wandergebiete zu planen und durchzuführen. Als Erfinder dieser Ausbildung genießt der VAVÖ österreichweite Reputation und Anerkennung. Immer wieder erfahren Hotelmitarbeiter, Mitglieder von Tourismusverbänden oder auch Privatpersonen und Hobbywanderer die Qualität unserer Ausbildung und kommen in den Genuss unserer langjährigen Erfahrung. Unsere Ausbildung bietet zudem in vielen Fällen Vorteile für den Versicherungsschutz von Kunden, die Wanderführungen gewerblich anbieten möchten.

In den Bundesländern Tirol, Kärnten, Vorarlberg und Oberösterreich gibt es spezielle landesrechtliche Bestimmungen, die das entgeltliche Wanderführen im dortigen Gebiet regeln. Erfahre dazu mehr unter Berechtigungen.

Informiere dich jetzt über unsere aktuellen Seminartermine und fülle für die Anmeldung einfach unser Online-Formular  – so einfach wirst auch du zum*r Wanderführer*in!

Übersicht Kosten & Dauer

Kosten Dauer
Grundmodul € 695,– 4 Tage
Intensivmodul € 695,– 4 Tage
Intensivmodul “light” € 895,– 5 Tage
Wintermodul € 975,– 6 Tage