PA010890_titel
Verband Alpiner Vereine Österreichs.

Die Ausbildungsmodule

Die gesamte VAVÖ-Wanderführerausbildung besteht aus drei Modulen, die aufeinander aufbauen. Den Beginn bildet dabei immer das Grundmodul. Abhängig vom persönlichen Interesse und der angestrebten Tätigkeit* kannst du dann wählen, wie weit du deine Kenntnisse vertiefen und erweitern möchtest (Intensivmodul, Winterwandermodul)

*um in bestimmten österreichischen Bundesländern Wanderungen gegen Entgelt anbieten zu dürfen, sind nach der gesamten VAVÖ-Ausbildung noch Zusatzmodule bei anderen Anbietern zu absolvieren. Details unter Was dürfen Wanderführer*innen?
 

Grundmodul

Voraussetzung: Sicheres Gehen auf alpinen Wegen und guter allgemeiner körperlicher Zustand

Lehrinhalte: Tourenplanung, Orientierung, Wetter, Natur- und Kulturkunde, gestaltete Praxiswanderungen, Gruppenführung (Kommunikation und gruppenpädagogische Grundlagen), rechtliche Verantwortung, Notfallmanagement und Erste Hilfe, Wandern mit versch. Zielgruppen

Kursziel: solide Basiskenntnisse für die Planung und Durchführung gestalteter Wanderungen auf gut bekannten und ausgekundschafteten Routen

Abschlussprüfung: keine. Teilnahmebestätigung

Kursdauer: 4 Tage

Rahmenzeiten: Beginn erster Tag 9 Uhr, Ende letzter Tag ca. 16 Uhr

Kosten: € 695,-

Im Preis enthalten sind: Unterbringung auf Basis Halbpension im Doppelzimmer, Seminarbetreuung, das Buch “Erlebnisreich Wandern” im Wert von € 29,- (ein optimales Nachschlagewerk, in dem sämtliche Lehrinhalte umfassend aufbereitet sind), leihweise die notwendigen Wanderkarten, diverse Skripten und Broschüren sowie die Kursbesuchsbestätigung.

Rahmenlehrplan zum Download

> Termine

 

Intensivmodul

Voraussetzung: Absolvierung des Grundmoduls

Lehrinhalte: Intensivierung der Kenntnisse in Tourenplanung, Orientierung und Wetterkunde; Rechtskunde und abgabenrechtliche Bestimmungen; Notfallmanagement im Gelände; Einsatz technischer Hilfsmittel; Verbesserung der Gehtechnik im Gelände; Risikomanagement; Praxiswanderung.

Kursziel: Praktisches Anwenden, Vertiefen und Erweitern der Kenntnisse aus dem Grundmodul

Abschlussprüfung zum*r zertifizierten Wanderführer*in: Kartenkunde und Orientierung sowie Notfallmanagement in Theorie und Praxis; Tourenplanung, Wetter, rechtliche Verantwortung.

Kursdauer: 4 Tage

Rahmenzeiten: Beginn erster Tag 9 Uhr, Ende letzter Tag ca. 16 Uhr

Kosten: € 695,-

Im Preis enthalten sind: Unterbringung auf Basis Halbpension im Doppelzimmer, Seminarbetreuung, diverse Skripten, leihweise die notwendigen Wanderkarten sowie die Abschlussprüfung.

Bei positivem Abschluss außerdem das Abschlusszertifikat, ein Metall- und zwei Stoffabzeichen.

Rahmenlehrplan zum Download

> Termine

 

Intensivmodul „light“

Die sanfte Variante des Intensivmoduls: Im Vergleich zum 4-Tages-Kurs ein Tag zusätzlich.

Das heißt: Weniger Stress und mehr Zeit, um die Seminarinhalte zu verarbeiten oder sich für die Prüfung vorzubereiten. Keine Abendeinheiten, dafür eine Wanderung zusätzlich für noch mehr Orientierungspraxis und Übungsmöglichkeit!

Voraussetzung: Absolvierung des Grundmoduls

Lehrinhalte: Intensivierung der Kenntnisse in Tourenplanung und der Orientierung, Wetterkunde, Rechtskunde und abgabenrechtliche Bestimmungen, Notfallmanagement im Gelände, Einsatz technischer Hilfsmittel, Verbesserung der Gehtechnik im Gelände, Risikomanagement.

Kursziel: Praktisches Anwenden, Vertiefen und Erweitern der Kenntnisse aus dem Grundmodul

Abschlussprüfung zum*r zertifizierten Wanderführer*in: Kartenkunde und Orientierung sowie Notfallmanagement in Theorie und Praxis; Tourenplanung, Wetter, rechtliche Verantwortung.

Kursdauer: 5 Tage

Rahmenzeiten: Beginn erster Tag 9 Uhr, Ende letzter Tag ca. 16 Uhr

Kosten: € 895,-

Im Preis enthalten sind: Unterbringung auf Basis Halbpension im Doppelzimmer, Seminarbetreuung, diverse Skripten, leihweise die notwendigen Wanderkarten sowie die Abschlussprüfung.

Bei positivem Abschluss außerdem das Abschlusszertifikat, ein Metall- und zwei Stoffabzeichen.

Rahmenlehrplan zum Download

> Termine

 

Winterwandermodul

Voraussetzung: positiv abgelegte Abschlussprüfung nach dem Intensivmodul

Lehrinhalte: Schnee- und Lawinenkunde in Theorie und Praxis; Tourenplanung im Winter; Orientierung, Gehtechnik und Spuranlage im winterlichen Gelände; Erkennen potenzieller Gefahrenbereiche; Handhabung von und Verschüttetensuche mit LVS-Ausrüstung; Gruppenführung, wildbiologische Aspekte beim Winterwandern, Risiko- und Notfallmanagement im Winter.

Kursziel: Gruppen sicher im winterlichen Gelände führen. Selbständige Planung und Durchführung von Schneeschuhwanderungen insbesondere unter Berücksichtigung der Lawinensituation.

Abschlussprüfung: Tourenplanung, Orientierung und Spuranlage im winterlichen Gelände, Schnee- und Lawinenkunde, Suche mit LVS-Ausrüstung, Führungsverhalten.

Kosten: € 975,-

Im Preis enthalten sind: Unterbringung auf Basis erweiterte Halbpension im Doppelzimmer, Hallenbad und Sauna, Seminarbetreuung, diverse Skripten, leihweise die notwendigen Wanderkarten und die Abschlussprüfung.

Bei positivem Abschluss wird ein neuer Ausweis ausgestellt. Abzeichen wie im Intensivmodul.

Kursdauer: 5 Tage + 1 Tag Abschlussprüfung

Rahmenzeiten: Beginn erster Tag 10 Uhr, Ende letzter Tag ca. 16 Uhr

Rahmenlehrplan zum Download

> Termine

Wanderfuehrer_winter
Wanderführen im Winter © Peter Resch